Bauerntortilla

on

Ich habe mir selbst eine neue Form aus dem Pampered Chef Programm gegönnt und zwar die Brownieform. Jetzt habe ich mir aber gedacht, das die Form eigentlich zu schade ist, nur für Brownies und habe geschaut, was ich damit noch alles anstellen kann. Als erstes kam mir die Idee der kleinen Bauerntortillas. Wie schaut es damit bei euch aus? Man kann die Bauerntortilla selbstverständlich in einer großen Form zubereiten aber klein und fein ist mir manchmal lieber. Wenn wir eine Feier haben oder ich irgendwo etwas mitbringen soll, dann arbeite ich immer gerne mit kleinen Formen. Da ihr für dieses Rezept gekochte Kartoffeln braucht, könnt ihr diese schon am Tag vorher zubereiten, dann ist dieses Rezept zur Resteverwertung ganz schnell gezaubert und ihr habt wenig Arbeit.

Zutaten

  • 400g gekochte Kartoffeln
  • 2 Spitzpaprika
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 100g Gouda
  • 20g Butter
  • 110g Milch
  • 6 Eier
  • 2 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 10g Mehl
  • Optional Schinkenwürfel

Zubereitung

Zunächst müsst ihr die Kartoffeln gar kochen. Wenn diese fertig sind und teilweise abgekühlt, werden die Kartoffeln in Stücke geschnitten. Nicht zu groß, denn sie kommen ja in diese Form und die ist auch nicht so hoch.

Ebenso zerkleinern wir die Spitzpaprika in kleine Stücke sowie die Lauchzwiebeln. Der Käse wird auf der Microplanereibe gerieben. Die Butter wird entweder im Thermomix geschmolzen (3 Minuten / 70°C / Stufe 1) oder in einem Topf kurz erwärmt und zum Gemüse gegeben.

Nun folgt die Eimischung. Dazu die restlichen Zutaten inklusive der Gewürze in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen ordentlich verquirlen. (Im Thermomix 30 Sekunden / Stufe 3-4). Ebenfalls die Eimischung zum Gemüse geben und die Kartoffeln hinzufügen.

Optional könnt ihr noch Schinkenwürfel hinzufügen (das habe ich mir aber gespart).

Nun füllt ihr alles in eure Mulden der Brownieform und

gebt diese in den vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft. 35-40 Minuten dauert die Bauerntortilla