Bratwurststrudel auf bayrischem Krautsalat

on

Heute habe ich etwas Partytaugliches ausprobiert. Bratwurststrudel auf bayrischem Krautsalat. Das Rezept kann man in zwei Schritten machen. Am Besten schmeckt es, wenn der Krautsalat einige Stunden oder gar über Nacht durchziehen kann. Also einen Tag arbeitet man am Krautsalat, den nächsten Tag braucht man nur noch die kleinen Strudel vorbereiten. Ich habe alles an einem Tag zubereitet und da wir noch Reste haben, gab es nächsten Mittag das ganze Rezept noch einmal. Da schmeckte der Krautsalat einfach noch besser.

Zutaten für den Krautsalat

  • 1 kleiner Weißkohl
  • 125g Schinkenwürfel
  • 3 Zwiebeln
  • 2-3 EL Balsamico Essig
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Kümmelsamen

Zubereitung des Krautsalats

Die äußeren Blätter vom Kohlkopf entfernen und den Kohl vierteln. Den Strunk abschneiden. Die Zwiebeln auch schälen und alles ganz fein mit Hilfe des kleinen Küchenhobels raspeln. Am besten auf Stufe 1 oder maximal auf Stufe 2. Dann wird es schön fein.

bratwurststrudel7 bratwurststrudel8

Die Schinkenwürfel mit etwas Butter in einer Pfanne anrösten. Danach zu dem Weißkohl geben und restliche Zutaten hinzufügen. Alles am Besten mit den Händen vermischen und mit einem Deckel verschließen, damit es gut durchziehen kann.

Zutaten für den Strudel

  • 1 Stange Porree
  • 200g Toastbrot
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Butter
  • 400g frische Rostbratwurst
  • 1 Spritzer Sojasoße
  • 1 TL Rosmarin
  • 2 EL gut gekühlte Schlagsahne
  • 1 Packung Filotteig (in dreieckig)

Zubereitung des Strudels

Den Lauch putzen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit der Zwiebel und der Knoblauchzehe 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.  Das Toastbrot entrinden und in kleine Stücke schneiden. Alles zusammen mit den Eiern in den Mixtopf geben. 10 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern, sodass ich eine schöne Masse habe.

Die frischen Bratwürstchen in kleine Stücke schneiden und in etwas Butter in einer Pfanne anbraten.

bratwurststrudel1

Mit einem Spritzer Sojasoße abschmecken. Die Bratwürstchen zur Toastbrotmasse geben und die restlichen Zutaten hinzufügen. Noch einmal 20 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern. Sodass es eine schöne pampige Masse ergibt.

bratwurststrudel2
Die gebratenen Würstchen werden noch einmal durchgemixt.

Den Filotteig aus der Verpackung nehmen, die einzelnen Dreiecke entnehmen und mit etwas Wasser einpinseln (das Stand bei mir auf der Verpackung des Filotteiges drauf).

Mit Hilfe eines Esslöffels einen Klecks Füllung auf den Filotteig geben und die Seiten zusammenklappen und aufrollen.

bratwurststrudel3

bratwurststrudel4
Die Seiten umklappen und von unten nach oben aufrollen

Die kleinen Strudel in eure Ofenhexe geben. Die restliche Butter schmelzen lassen und den Filotteig mit einem Pinsel bestreichen.

bratwurststrudel6

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Strudel für 20 -25 Minuten goldbraun backen.

Den Krautsalat auf einen Teller geben und oben darauf die warmen Strudel geben.

Das ganze geht sicherlich auch mit Blätterteig, jedoch ist es nicht so fettig und sieht etwas feiner mit Filotteig aus.