Brot ohne Mehl und Hefe

on

Ich bin neulich einkaufen gewesen und habe im Supermarkt ein abgepacktes Brot gesehen, probiert und auch gekauft. Es war so lecker und völlig ohne Mehl und ohne Hefe. Wie geht das?? Es war saftig und ein totaler Hit bei uns. Aber das kann man doch bestimmt selbst machen. Zumal war es sehr teuer, aber voller guter Dinge. Sonneblumenkerne, Haferflocken, Leinsamen, Flohsamenschalen etc. etc.

Also habe ich mir die Finger wund gesucht und habe mit im Internet Flohsamenschalen bestellt, da ich sie vor Ort nirgends gefunden habe und habe heute ein Brot ausprobiert. Ich gebe zu, es ist etwas kostspieliger, weil sehr viele Samen drin sind und die sind nicht so günstig, vor allem nicht wenn man Bio kauft, aber es lohnt sich. Dieses Brot lässt sich nicht formen und geht nicht auf, deswegen könnt ihr es richtig in die Form drücken.

Zutaten

  • 300g zarte Haferflocken
  • 270g Sonnenblumenkerne
  • 180g Leinsamen
  • 70g Sesam
  • 70g Kürbiskerne
  • 4 TL Chiasamen
  • 8 EL Flohsamenschalen
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Agavendicksaft oder Honig
  • 6 EL Olivenöl
  • 700ml warmes Wasser

Zubereitung

Es ist am Besten, wenn die Körner zerkleinert werden. Dazu alle Körner in den Thermomix geben und 10 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Man möchte keinen Brei haben, aber so sind sie gut durchgemischt und etwas zerkleinert. Danach gebt ihr die restlichen Zutaten hinzu und lasst für 1 Minute kneten. Ihr müsst evtl selbst mit Hilfe des Spatels die Körner vermischen, da das Messer vom Thermomix leer läuft.

Danach fettet ihr den runden Zaubermeister und gebt den Teig hinein. Es darf ruhig richtig glatt gestrichen werden. Da ja keine Hefe im Teig drin ist, geht der Teig nicht auf.

Dieses Mal kommt das Brot in den bereits vorgeheizten Backofen bei 175°C für 1 Stunde. Ich habe ihn 40 Minuten mit Deckel backen lassen, danach noch 20 Minuten ohne Deckel. Das müsst ihr entscheiden.

Das Brot auskühlen lassen. Es ist kompakt und etwas weicher. Wir haben zwar außen eine schöne Kruste. Es schmeckt mir persönlich und allen Testessern ausgezeichnet und ist wirklich ein tolles Körnerbrot.

Aufgeschnitten

Für ein kleineres Brot, etwas flacher kann die Menge auch halbiert werden.