Dünnes Pizzabrot

on

So langsam hinke ich etwas hinterher mit dem Einstellen, der neuen Rezepte. Die Tage habe ich ein ganz tolles neues Pizzabrotrezept ausprobiert, das ich auch hier gerne mit euch teilen möchte. Ihr braucht hierfür auf jedenfall einen Stein mit Rand, also am besten den großen Ofenzauberer, da der Teig sehr flüssig ist und eine Konsistenz wie Milch hat. Ich kann mir dieses ultradünne Pizzabrot als idealen Begleiter zum Grillen vorstellen aber auch so, falls man mal zu einer lockeren Runde ein wenig zu knabbern haben möchte. Mit verschiedenen Gewürzen gibt man ihm immer wieder eine andere Richtung, genau so wie mit verschiedenem Käse.

Zutaten

  • 150g Mehl (550er)
  • 350ml Mineralwasser (Medium oder Classic)
  • 5g Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Kugel Mozzarella (oder 200g Gouda, Feta….)
  • Optional Kräuter und noch etwas Olivenöl

Zubereitung

Den Backofen auf 230°C vorheizen. Mineralwasser, Mehl, Salz und Olivenöl so lange mit einem Schneebesen verschlagen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und den sehr flüssigen Teig in den Großen Ofenzauberer geben. Selbstverständlich kann ich auch eine Küchenmaschine nutzen.

Danach eine Kugel Mozzarella fein schneiden und auf dem Teig verteilen. Mit etwas Olivenöl betreufeln und Kräutern der Provence (gerne auch Rosmarin oder andere Kräuter) würzen.

Für ca. 30 Minuten im Backofen backen.

Nun den Teig mit Hilfe eines Teigrollers in kleine oder größere Stücke (Dreiecke oder quadrate) schneiden und sofort genießen.

so dünn ist es