Cheeseburger-Kuchen aus der stilvollen Ofenhexe

Oh wie ich diesen Gruppenzwang liebe, der in manchen Facebookgruppen herrscht. Zur Zeit ist dieses Rezept wahrlich in aller Munde. Ein Cheeseburger-Kuchen. Von den meisten in einer runden Springform gebacken, bei mir in der stilvollen Ofenhexe zubereitet. Das Ergebnis war sehr lecker, obwohl es eher einem Auflauf glich. Oben und unten mit Teig bzw. die Zutaten in Teig eingeschlossen. Uns hat es allen wohl gemundet und ich bin gespannt, was nach Weihnachten als nächster Hype durchs weltweite Netz geht. Wenn ihr hitverdächtige Rezepte habt, dann schickt sie mir gerne per Email. Dieses Rezept dauert vom Teig her recht lang und der Teig ist sehr großzügig bemessen. Ich hatte hinerher noch einen Rest für kleine Pizzabrötchen übrig.

Zutaten für den Teig

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 250 g Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 500g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 1 Ei

Zubereitung des Teiges

Die Hefe mit dem Zucker in warmem Wasser auflösen. Im Thermomix 2 Minuten / 37°C / Stufe 2. Danach die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Im Thermomix 5 Minuten / Knetstufe kneten. In eine andere große Schüssel umfüllen und für 2-2,5 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Weitere Zutaten

  • 750g Gehacktes
  • Senf und Ketchup
  • Saure Gurken
  • Röstzwiebeln
  • 2 Tomaten
  • Scheiblettenkäse
  • etwas Milch zum Bestreichen

Zubereitung

Das Gehackte in etwas Öl krümelig anbraten, mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei Seite stellen.

cheeseburgertorte1Die sauren Gurken und die Tomaten in Scheiben schneiden.

Nach dem Gehen den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig in 2 Hälften teilen. Mit der einen Hälfte die stilvolle Ofenhexe auskleiden. Ich brauche am Rand so viel Teig, das er etwas über den Rand hinaushängt.

Mit Hilfe des Teigrollers schön hochziehen
Mit Hilfe des Teigrollers schön hochziehen

Gebt nun das Gehackte in eure Form und fügt Ketchup und Senf nach Belieben hinzu.

cheeseburgertorte3  cheeseburgertorte4

Nun folgen die sauren Gurken sowie die Röstzwiebeln. Ihr könnt auch anstelle der Röstzwiebeln normale Gemüsezwiebeln nehmen. Das bleibt euch überlassen. Die Tomatenscheiben oben drauf geben.

cheeseburgertorte5  cheeseburgertorte6

Zuletzt den Scheiblettenkäse auf den Tomaten verteilen.

cheeseburgertorte7

Dann den restlichen Teig ausrollen und als Deckel auf meiner Ofenhexe verwenden. Gut festdrücken.

cheeseburgertorte8 Den übrigen Teig abschneiden und daraus kleine Pizzabrötchen formen. Ich hatte noch einen ganz kleinen Rest vom Gehackten und habe den Teig damit gefüllt.

Mit Hilfe eines Pinsels oben auf dem Teig etwas Milch verstreichen. Für 30 Minuten im Backofen überbacken.

cheeseburgertorte10

p.s. Ein bebildertes Filmchen seht ihr auf meiner Facebook-Webseite