Düsseldorfer Rouladen

on

Habt ihr schon mal was von Düsseldorfer Rouladen gehört? Ich bis dato noch nicht. Aber lecker sind sie. Ich kannte nur „normale Rouladen“ oder „Rinderrouladen“. Der Clou ist hier, das wir keine klassische Füllung haben a la Senf, Gürkchen und Schinken, sondern diese Düsseldorfer Rouladen mit Mett und Schinken gefüllt werden. Geschmeckt haben sie ausgezeichnet! Wie immer in gewohnter Pampered Chef Manier ohne anbraten!! Heute habe ich sie im Grundset gemacht. Denn in den Ofenmeister würde ich nur ca. 4 Stück reinbekommen. Mit dem Grundset bestehend aus Stein und Ofenhexe (Auflaufform) bekomme ich locker 6 Stück unter.

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Petersilie
  • 250g Mett
  • 3 Scheiben gekochter Schinken
  • 6 Rinderrouladen
  • 6 TL Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kg Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Tomaten
  • 2-4 Lorbeerblätter

Für die Soße

  • 500g Rotwein
  • 300g Wasser
  • 1 TL Brühe
  • 30-40g Speisestärke
  • weitere 5 EL Wasser mit Brühe

Zubereitung

Die Möhren schälen, der Länge nach halbieren und in Stifte schneiden. Diese in die Ofenhexe legen.

Nun widmen wir uns den Rouladen. Die Rouladen salzen und Pfeffern. Dann je mit einem 1 TL Senf bestreichen.

Den Schinken halbieren und eine halbe Scheibe auf der Roulade verteilen.

Im Thermomix die Zwiebeln 5 mit der Petersilie Sekunden / Stufe 5 zerkleinern, danach das Mett hinzufügen und 10-20 Sekunden / Stufe 4 vermischen. (Das kann man auch mit den Fingern machen).

Nun teilen wir diese Masse in 6 etwa gleich große Stücke.

Auf jede Roulade legen wir etwas Mett und rollen nun die Roulade auf. Am besten klappt ihr die Seiten so um, das nichts rausfallen kann. Dann legt ihr die Rouladen mit der Naht nach unten auf eure Möhren.

Die Zwiebeln werden in Spalten geschnitten, die Tomaten geviertelt und zwischen die Rouladen gelegt. Die Lorbeerblätter legt ihr auf die Rouladen. Danach vermischt ihr Rotwein mit der aufgelösten Brühe und gebt diese ebenfalls über euer Fleisch.

Nun kommt die Ofenhexe abgedeckt (Zauberstein verkehrt herum drauf legen) in den vorgeheizten Backofen bei 200°C Backtemperatur. Ich habe es ca. 1,5 Stunden im Backofen belassen.

Später nehmt ihr die Rouladen, sowie die Hälfte der Möhren aus der Soße, entfernt die Lorbeerblätter und gebt die restliche Soße in den Thermomixtopf.

Gebt sowohl 30-40g Speisestärke hinzu, sowie 5 EL Wasser plus etwas Brühe. Lasst die Soße 30 Sekunden / Stufe 10 schrittweise pürieren und noch einmal 5-6 Minuten 100°C / Stufe 2 aufkochen.

Die Soße wieder über die Rouladen gießen und mit Kartoffeln genießen.

 

 

 

image_pdfPDFimage_printDrucken