Erdbeer-Pudding Schneckchen

on

Meine Cinnamon-Rolls gehen mir schon recht lange nicht mehr aus dem Kopf. Ich finde aber Zimt riecht und schmeckt immer so ein wenig nach Weihnachten. Wie wäre es eigentlich mit einer fruchtigen leckeren Füllung? Da jetzt gerade Erdbeerzeit ist (ja gut, sie lässt hier noch ein wenig auf sich warten, da es einfach zu kalt ist), habe ich mir überlegt, das so eine Zimtschnecke anstelle mit Zimt einfach mit Pudding und Erdbeeren auch richtig gut schmeckt. Und da Muttertag vor der Tür steht ist es ja quasi pflicht etwas auszuprobieren und vorzubereiten. So habe ich mich heute an diese Erdbeer-Pudding Schnecken gemacht. Und ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Damit ihr es leichter habt beim Schneiden, schneidet die Erdbeeren doch noch ein klein wenig kleiner als ich es gemacht habe und schneidet Streifen von 4-5 cm dicke. Ich habe am Anfang zu schmal geschnitten, was schwieriger ist, dann ordentlich in die Ofenhexe zu legen.

Zutaten für den Hefeteig

  • 200ml Milch
  • 3/4 Würfel Hefe
  • 40g Zucker
  • 45g Butter
  • 1 Pr. Salz
  • 1 Ei
  • 500g Mehl

Zutaten für die Füllung

  • 500ml Milch
  • 40g Zucker
  • 1 P. Vanillepuddingpulver
  • 2 TL Speisestärke
  • 500g Erdbeeren

Zutaten Topping

  • 100g Frischkäse
  • 30g Butter
  • 100g Puderzucker

Zubereitung

Zunächst müsst ihr den Hefeteig herstellen. Dazu löst ihr die Hefe in der warmen Milch zusammen mit dem Zucker auf. (Im Thermomix 3 Minuten / 37°C / Stufe 2). Danach gebt ihr die übrigen Zutaten für den Teig hinzu und knetet diesen ordentlich für 5 Minuten. Füllt den Teig in eure große Nixe um und lasst diesen für 30-40 Minuten gehen.

Teig vor dem Gehen

In der Zwischenzeit kocht ihr euren Vanillepudding. Eigentlich könnt ihr diesen nach Packungsanweisung zubereiten. Also von der Milch ein paar Esslöffel bei Seite stellen und in diese den Zucker und das Vanillepuddingpulver plus 2 TL Speisestärke einrühren. Die restliche Milch auf dem Herd aufkochen und dann die Milch-Pudding-Mischung hinein geben. Gut umrühren und sofort etwas Frischhaltefolie drauf geben, damit sich keine Haut bildet. Etwas abkühlen lassen.

Nun die Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden.

Sobald der Vanillepudding abgekühlt ist und der Hefeteig ordentlich aufgegangen ist, rollt ihr diesen auf eurer Teigunterlage aus.

Wir brauchen diese Teigunterlage hinterher zum rollen, deswegen ist sie so wichtig. Bei mir bedeckte der Hefeteig fast die ganze Fläche der Teigunterlage.

 

Auf den Hefeteig streicht ihr den Vanillepudding und verteilt die Erdbeeren darauf.

Nun rollt ihr den Hefeteig mit Hilfe der Teigunterlage auf. Je fester ihr das hinbekommt, desto schöner ist eure Rolle hinterher und desto besser könnt ihr sie schneiden.

 

Nun schneidet ihr mit Hilfe des Nylonmessers 4-5 cm große Streifen ab und legt je einen Streifen mit der Schnittkante nach oben in eure Ofenhexe. So verfahrt ihr mit dem Rest. Die Ofenhexe mit Frischhaltefolie abdecken und noch einmal 30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft für 30 Minuten backen.

Während der Backzeit habt ihr Zeit das Topping zu verrühren. Alle Zutaten zusammenfügen und kräftig rühren. Sobald die Schnecken fertig sind, streicht ihr mit einem Pinsel oder Esslöffel das Topping drauf. Wenn ihr so lange warten könnt, dann esst die Schnecken lauwarm. Wenn nicht, auch gut ;o)