Gefülltes Fladenbrot Burger-Style

on

Neulich hatten meine Pampered Chef Kolleginnen und ich Gruppentreffen und dort gab es ein leckeres gefülltes Fladenbrot. Meine Phantasie fing gleich an zu spinnen und ich nahm mir vor, weitere gefüllte Fladenbrote zu kreieren. Das erste davon kommt heute. Ich kann euch ja nicht gleich alle Rezepte verraten, denn dieses Rezept ist locker für 6-8 Personen und so viel kann ich jetzt unmöglich jeden 2. Tag kochen. Dann schmeckt es wahrscheinlich auch nicht mehr so gut. Also öfters mal reinschauen, ich werde demnächst noch weitere Variationen posten. Das tolle an dem gefüllten Fladenbrot ist, das ihr es zum einen wunderbar vorbereiten könnt. Also ich habe beispielsweise das Gehackte schon einen Tag vorher angebraten und fertig gemacht, sodas ich an dem Backtag nur alles belegen musste. Zum anderen ist es im Backofen super schnell fertig, nämlich schon in 25 Minuten. Gebacken habe ich dieses Fladenbrot auf dem großen weißen Stein – der White Lady.

Zutaten für den Teig

  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 200g Wasser
  • 200g Milch
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 650g Mehl (Typ 550)
  • 20g Olivenöl

Zutaten für die Füllung

  • 1 kg Rindergehacktes
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1/2 Glas Gurken
  • 1 P. Scheiblettenkäse
  • 2-3 Tomaten
  • Burgersoße
  • Ketchup
  • Salz, Pfeffer

Optional Zutaten zum Bestreichen des Teiges

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Joghurt
  • 2 EL Olivenöl
  • evtl. Sesam oder Mohn (das habe ich weggelassen)

Zubereitung

Die Hefe, zusammen mit Wasser, Milch, Zucker und Salz in euren Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 1 erwärmen, sodass sich die Hefe auflöst. Danach gebt ihr das Mehl und das Olivenöl hinzu und lasst 5 Minuten auf Teigstufe kneten. Füllt den Teig in eine große Schüssel und lasst den Teig für mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen.

Für die Füllung bratet ihr das Rinderhack in etwas Öl an und würzt es mit Salz und Pfeffer. Die roten Zwiebeln habe ich im Tausendschön in Spiralen geschnitten. Die Tomaten und Gurken ebenfalls in Scheiben schneiden. Bei den Gurken hatte ich auch schon geschnittene gekauft.

Wenn der Teig fertig ist, teilt ihr diesen in 2 Hälften. Rollt die eine Hälfte auf dem großen runden Stein aus, der Teig sollte etwas über den Rand ausgerollt werden.

Dann kommt das ganze Gehacktes drauf. Lasst den Rand bitte frei.

Auf das Gehackte hab ich etwas Ketchup gegeben, sowie den Scheiblettenkäse.

Danach folgten bei mir die Zwiebeln, sowie Tomaten und Gurken (ihr könnt selbstverständlich eine andere Reihenfolge machen).

 

Zuletzt hab ich noch überall Burgersoße drübergegeben.

Dann habe ich auf der Teigunterlage die 2. Teighälfte ohne zusätzliches Mehl ausgerollt. In etwa so groß wie der große runde Stein.

Mit Hilfe der Teigunterlage hab ich meinen Teig über den anderen drüber gestülpt. Nun müsst ihr nur noch den Rand mit dem anderen Rand schön festdrücken und vielleicht hier und da verstauen.

Das Eigelb wir mit 1 EL Joghurt und dem Olivenöl vermischt und damit wir die obere Teighälfte eingestrichen. Bei 200°C für 20-25 Minuten backen.