Gyros Spezial vom großen Ofenzauberer

Heute werden viele Leute vom leckeren Gyros satt. Wir haben von diesem Gericht 2 Tage lang gegessen und das zwar mit 2 Kindern, aber ich denke das es eher eine Portion für 5-6 Erwachsene ist. Super vorzubereiten, einfach zu machen und genau das richtige, wenn ihr mal wieder schön deftig essen wollt. Das Gyros war bei mir schon gewürzt vom Fleischer des Vertrauens. Somit musste ich nicht viel machen.

Zutaten

  • 3 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 1 kleiner Weißkohl (ca. 500g)
  • 1 kg Gyrosfleisch
  • Salz, Pfeffer
  • 150g Gouda
  • 1 Packung TK – Röstis oder Röstiecken
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 350g Tsatziki

Zubereitung

Ihr könnt den Backofen schon auf 200°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Möhren und den Weißkohl mit Hilfe des Gemüserasplers oder auf der groben Microplane-Reibe fein reiben.

Die Zwiebel habe ich im Tausendschön in feine Spiralen geschnitten. Alles mit dem Gyros vermengen und auf den großen Ofenzauberer legen. Also bei mir war es schon randvoll, aber hat gepasst… Wer möchte kann es noch mal mit Salz und Pfeffer aus der Mühle etwas würzen.

Für 20 Minuten bei 200°C backen. Wer möchte kann in der Zeit schon mal den Käse über die Microplane-Reibe reiben und bei Seite stellen. Hier habe ich die Röstis aus der Truhe geholt und schon leicht antauen lassen.

Sobald die 20 Minuten um sind, nehmt den großen Ofenzauberer aus dem Backofen und verteilt die Hälfte des Käses auf dem Gebackenen. Sowie dann die Röstis obendrauf.

Als nächstes nehmt ihr euren Becher Schlagsahne und vermischt ihn mit den 350g Tsatziki. Diese Soße wird über den Röstis verteilt.

Nun noch den restlichen Käse drübergeben und den Backofen auf 180°C runterstellen.

Noch einmal für 35-40 Minuten weiterbacken.

 

image_pdfPDFimage_printDrucken