Herbstlicher Flammkuchen mit Rotkohl

on

Flammkuchen kennt ihr schon, diesen gibt es klassisch mit Zwiebeln und kleinen Schinkenstückchen, dann kennt der ein oder andere mein anderes Flammkuchenrezept mit Feige und Ziegenkäse, was ich auf so manchen Kochshows präsentiere und jetzt folgt ein ganz herbstliches Rezept. Die Rohtkohlsaison hat angefangen und wer mal einen etwas anderen Belag sucht, der sollte dieses Rezept mal ausprobieren. Rotkohl gepaart mit Birne, Schinkenstückchen und Camembert. Ich habe wie ihr gleich auf den Fotos seht, eine Hälfte mit Camembert gemacht und eine Hälfte ohne, kann aber sagen, das die Hälfte mit, wesentlich leckerer schmeckt.

Zutaten

  • 105ml warmes Wasser
  • 1/4 Würfel Hefe
  • 220g Mehl (550er)
  • 1/2 TL Salz
  • 1,5 EL Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Becher Ricotta
  • 1 Päckchen Rotkohl (fertig in 3 Minuten) oder ein halbes Glas
  • 1 Birne
  • 1 Camembert
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Löst die Hefe in dem warmen Wasser auf. (Für Thermomix 2 Minuten / 37°C / Stufe 2). Danach fügt ihr die restlichen Zutaten für den Teig hinzu. Lasst den Teig ca. 15 Minuten gehen. Danach könnt ihr diesen mit Hilfe des Teigrollers auf eurem Zauberstein oder auf dem großen Ofenzauberer ausrollen. Inzwischen könnt ihr den Backofen auf 220°C Ober- /Unterhitze vorheizen.

Den Ricotta verteilt ihr auf eurem Teig und belegt ihn mit Rotkohl. Auf dem Rotkohl verteilt ihr kleine Schinkenstückchen. Nun die Birne schälen, Kerngehäuse austechen, mit Hilfe des Küchenhobels in feine  Scheiben schneiden und auf den Rotkohl legen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss Camembert in kleine Stücke schneiden und diese auf der Birne verteilen.

rotkohlflammkuchen1 rotkohlflammkuchen3

Für 25 Minuten in den Backofen geben.

Rotkohlflammkuchen fertig
Rotkohlflammkuchen fertig