Kohlrouladen aus dem Zaubermeister

Wie ihr gemerkt habe bin ich ein riesen Fan vom Zaubermeister. Gerade weil man nichts anbraten muss und alles sehr sehr lecker schmeckt, setze ich ihn in der Küche gerne ein. So gab es heute mal einen richtigen Winterklassiker und zwar Kohlrouladen mit Kartoffeln (Die Kartoffeln werden aber im Topf gekocht). Kohlrouladen sind schon ein ganz klein wenig aufwändiger, weil man vom Kohl erst einmal die Blätter abbekommen muss und zwar so, das sie heile bleiben. Dazu eben die Füllung vorbereiten muss und zuletzt die Soße. Aber ihr habt hier eine ordentliche Portion, von der schon 5-6 Personen satt werden.

Zutaten Kohlroulade

  • 1 Kohl
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 120ml Milch
  • 300g Gehacktes
  • 300g Mett
  • 1 EL Senf
  • Pfeffer

Zubereitung der Kohlroulade

Vom Kohl den Strunk entfernen und Wasser mit 1 TL Salz aufkochen. Den Kohl für 2-3 Minuten in das kochende Wasser geben. So lassen sich die Blätter besser lösen.

Dann noch einmal die einzelnen Kohlblätter (etwa 8-10 Stück) für weitere 3 Minuten kochen lassen und sofort in eine Schüssel mit kaltem Wasser tauchen. Das kochende Kohlwasser nicht komplett wegschütten. 300ml brauchen wir noch für unsere Soße.

Für die Füllung müssen wir das Toastbrot entrinden und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel auch zerkleinern. (Im Thermomix 5 Sekunden / Stufe 5). Dann die Zwiebel etwas glasig dünsten (Im Thermomix 2 Minuten / Varoma / Stufe 2) und mit der Milch und dem Toastbrot einmal aufkochen lassen. (Im Thermomix 3 Minuten / 100°C / Stufe 2). Danach erkalten lassen.

In einer anderen Schüssel die restlichen Zutaten mischen und zusammen mit der kalten „Milch-Zwiebel-Pampe“ mischen.

Je ein Kohlblatt nehmen und eine gute Hand voll (1-2 EL) von der Fleischmischung in die Mitte des Blattes geben. Die Seiten links und rechts zusammen klappen und einrollen.

  Wer mag, kann die Kohlroulade mit einem Garn festzurren, jedoch habe ich mir das gespart. Die Kohlroulade in den Zaubermeister geben. Es darf gestapelt werden.

Zutaten für die Soße

  • 300ml Kohlwasser
  • 200ml Wasser
  • 1 EL Fleischbrühe
  • 3-4 getrocknete Tomaten ohne Öl
  • 1 TL Kümmel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knobizehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Zucker

Zubereitung der Soße

Die Zwiebel, getrocknete Tomaten und die Knoblauchzehe zerkleinern. (Im Thermomix 5 Sekunden / Stufe 5). Danach zusammen mit dem Tomatenmark und dem Zucker kurz anbraten. (2 Minuten / Varoma / Stufe 2). Danach die restlichen Zutaten hinzufügen und einmal aufkochen lassen. (5 minuten / 100°C / Stufe 2). Die Soße über die Kohlrouladen geben und den Zaubermeister mit Deckel für 45 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 200°C stellen.

Wer hinterher die Soße etwas andicken möchte, kann die Kohlrouladen warm stellen, die Soße umfüllen und mit etwas Kartoffelpürreepulver binden, einmal aufkochen lassen, dann abschmecken und zusammen mit den Kohlrouladen und den Kartoffeln genießen.