Ofenberliner Fluffy vom großen Ofenzauberer

Lange war ich skeptisch, ob denn die Ofenberliner wirklich so lecker schmecken, wenn sie nicht im Fett gebacken werden. Oder sind die gar trocken? Da bei uns schon bald wieder die 5. Jahreszeit anfängt und alle schon so langsam in Karnevalslaune sind habe ich schon mal dieses Rezept getestet und für sehr sehr empfehlenswert erachtet. Bei den Füllungen da werde ich sicherlich noch kreativer aber für einen ersten Versuch ist es auf jedenfall super gelungen. Sie dauern auch nicht so lange und wir bekommen ein ganzes Blech voll. Ich habe ein wenig Teig bei Seite genommen und habe kleine Zuckerbällchen daraus gemacht, denn meine Tochter liebt die und beim Bäcker kosten davon auch immer 5 Stück locker über 1€. Das sehe ich oft nicht ein. Hierfür habe ich den Teig einfach in eine Minimuffinform gegeben. Die sind super geworden. Fangen wir aber mit dem ganzen Teig an. Ob ihr hinterher kleine, mittlere oder große Bällchen formt das bleibt euch dann überlassen.

Zutaten

  • 300g Milch
  • 1 Wüfel Hefe
  • 20g + 80g Zucker
  • 60g + 640g Mehl
  • 1 Ei + 2 Eigelbe
  • 100g weiche Butter
  • 1 P. Finesse Zitrone
  • Vanillepuddingfüllung oder Dr. Oetker Fruchtfüllung
  • Vanillezucker

Zubereitung

Wir machen zunächst einen Vorteig, der für mindestens 15 Minuten gehen muss. Dazu nehmen wir 300g Milch, 1 Würfel Hefe sowie 20g Zucker und lassen 3 Minuten / 37°C / Stufe 1 die Hefe auflösen. Danach fügen wir 60g Mehl hinzu und lassen das Mehl 3 Sekunden / Stufe 4 vermischen. Nun den Teig für 15 Minuten ruhen lassen. Einfach im Thermomix belassen. Falls es länger als 15 Minuten sind kann es sein, das der Teig schon oben am Deckel herauskommt.

Nun einfach die restlichen Zutaten oben auf den Teig geben und 4 Minuten / Knetstufe zu einem schönen Teig kneten lassen.

Den Teig in eine große Schüssel umfüllen und für 1 Stunde abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen.

 

Den Teig teilt ihr in 16 große Bällchen.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr aus ein paar großen Bällchen dann noch kleine machen.

Nun formt ihr Kugeln in dem ihr je Bällchen immer etwas von außen nach innen faltet (ähnlich wie bei Brot). Gebt diese auf den großen Ofenzauberer. Lasst sie eine weitere Stunde abgedeckt z.B. mit einem Küchentuch gehen.

Bei 180°C im vorgeheizten Backofen für 15-18 Minuten backen. Wenn ihr kleine Bällchen macht, dann brauchen die 10-13 Minuten (z.B. in der Mini Muffinform).

Achtung, die Ofenberliner sind wirklich sehr fluffig und weich. Nach dem Backen müsst ihr sie mit flüssiger Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben. Danach mit Fruchtfüllung oder Vanillepudding befüllen. Ich nehme dazu die Garnierspritze von Pampered Chef und fülle etwas Pudding hinein. Bei der Fruchtfüllung ist eine Tülle vorne dran. Das reicht aus.

 

 

image_pdfPDFimage_printDrucken