Calzone aus dem Backofen

on

 

Jeder kennt glaube ich eine gefüllte Pizza. Oft triefen sie vor Fett, da sie gerade auf Jahrmärkten in der Friteuse gebraten werden. Dies ist hier natürlich nicht so. Wir haben einen schönen Hefeteig und eine leckere Füllung mit Gehacktem, Tomaten und Käse, dazu cremigen Ricotta. Die Herstellung dauert etwas, da der Teig ein wenig gehen muss und man auch das ganze befüllen muss. Ich habe sie auch zuerst zu dünn ausgerollt, dann hatte ich Probleme, die kleine Pizza auf den Zauberstein zu legen, ohne die Hälfte der Füllung zu verlieren. Etwas dicker ausrollen, das geht dann schon besser. Der Teig reicht für 4 wahnsinnig große Pizzen oder 8 kleinere. Das bleibt euch wie immer überlassen. Natürlich könnt ihr bei der Füllung kreativer werden als ich es war. Man kann selbstverständlich auch weiteres Gemüse mit hineingeben. Je nach Geschmack

Zutaten Hefeteig

  • 600g Mehl (550er)
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 6 EL Olivenöl
  • 6 EL Milch
  • 15g Salz
  • 1 TL Zucker
  • 320 ml Wasser

Zutaten Füllung

  • 500g Mett
  • 1 TL Öl
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL italienische Kräuter
  • 1/2 TL Salz
  • Ricotta
  • 1-2 Kugeln Mozzarella
  • 1 Ei

Zubereitung Hefeteig

Wasser, Hefe, Milch, Zucker und Salz erwärmen. 3 Minuten / 37°C / Stufe 2. Oder ihr nehmt warmes Wasser und löst darin die Hefe, den Zucker und das Salz auf. Danach fügt ihr die restlichen Zutaten hinzu und lasst 5 Minunten kneten. In eine Schüssel umfüllen und bei Zimmertemperatur 1-2 Stunden gehen lassen. Evtl. noch etwas Mehl hinzufügen.

Zubereitung Füllung

Das Mett in etwas Öl in einer Pfanne krümelig anbraten.

  Die gestückelten Tomaten hinzufügen, sowie Zucker, Salz und die italienischen Kräuter. Alles vermengen und bei Seite stellen.

Das Ei in einer Schale verquirlen und den Mozzarella in Scheiben schneiden und noch einmal halbieren.

Sobald unser Teig aufgegangen ist, etwas Teig abstechen und zu einer runden Pizza mit Hilfe des Teigrollers ausrollen.

Die eine Hälfte mit Ricotta bestreichen. Achtung, einen kleinen Rand lassen!

Danach auf die Ricottaseite 1-2 EL der Mettfüllung geben, mit Mozzarella belegen.

Den Rand mit Hilfe eines Pinsels mit Ei bestreichen. Die andere (leere) Hälfte zuklappen und den Rand andrücken. Durch das Ei klebt er etwas besser zusammen, sodass nichts rausläuft beim backen. Nun die fertige Calzone auf den Zauberstein/großen Ofenzauberer legen und die Oberseite komplett mit Ei bestreichen.

Mit Hilfe eines Messers 2-3 kleine Schnitte in die Oberseite machen, damit dadurch die Luft entweichen kann. Mit den anderen Teiglingen genauso verfahren.

Wer möchte kann die Oberseite der Calzone noch zusätzlich mit etwas Käse überbacken. Das habe ich aber weggelassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C für 20-30 Minuten backen.