Quiche satt

on

Heute habe ich eine etwas größere Menge an Quiche gemacht. Keine klassische Quiche Lorraine, aber eine Lauch-Quiche und Quiche Hawaii. Ich gebe euch die Teigzutaten in der großen Menge an, wenn ihr entweder die Pieform habt oder das Schichttortenset, dann müsst ihr das Rezept halbieren. Wir haben das so gemacht, das 4 Erwachsene die Quiche aus der Pieform gegessen haben und 2 Kids je eine kleine Quiche gegessen haben. Dann hatten wir noch 2 für den nächsten Tag. Man kann die Quiche über Nacht im Kühlschrank belassen und nächsten Tag noch einmal im Backofen aufbacken, das schmeckt besser als aus der Mikrowelle.

Zutaten Teig

  • 150g kalte Butter
  • 300g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 100g kaltes Wasser

Zutaten Füllung

  • 300g Schinken
  • 1/2 Dose Ananas
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 100g Gouda
  • 350g Sahne
  • 150g Milch
  • 12 Eier
  • 1-2 TL Salz
  • ein paar Prisen Pfeffer

Zubereitung

Für den Teig können alle Zutaten zusammen verarbeitet werden. Dazu gebt ihr diese in den Thermomix und lasst sie 30 Sekunden bei Stufe 4 verkneten. Diese Masse formt ihr dann zu einer Kugel und legt sie noch mal für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank. Sollte euer Teig vorher schon kalt genug sein, könnt ihr ihn auch direkt verarbeiten. Halbiert den Teig und rollt ihn mit Hilfe des Teigrollers auf eurer Teigunterlage kreisrund aus. Dafür sind extra diese Kreise aufgezeichnet. :o)

Danach könnt ihr die eine Hälfte des Teiges in die Pieform legen. Am Rand schön hochziehen, damit hinterher keine Füllung austritt.

Nun teilt ihr den anderen restlichen Teig in 4 gleich große Teile und rollt diese ebenfalls aus. Gebt sie in euer Schichttortenset.

Nun kommen wir zur Füllung, ihr könnt währenddessen den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Schneidet den gekochten Schinken in kleine Streifen oder Quadrate und verteilt diese gleichmäßig in den Formen (Pieform und Tortenform). In die große Pieform kommt noch der Lauch hinzu. Der Lauch muss auch natürlich vorher ordentlich geschnitten und gewaschen werden, damit der feine Sand aus den Ritzen kommt.Den Käse könnt ihr entweder 10 Sekunden / Stufe 7 im Thermomix zerkleinern oder ihr reibt ihn über die grobe Microplane-Reibe.

In das Schichttortenbackset kommt je 1-2 Scheiben Ananas (auch klein geschnitten) und je eine halbe Kugel Mozzarella (auch klein geschnitten).

Nun erfolgt der Rest. Gebt die Eier zusammen mit Milch und Sahne, Salz und Pfeffer in den Thermomix und lasst sie 30 Sekunden / Stufe 4,5 verschlagen. Theoretisch geht das auch mit einem Schneebesen. Diese Flüssigkeit verteilt ihr auf die Formen, sodass sie ganz gut gefüllt sind. Ich hatte die Quiches in den kleinen Tortenformen nicht ganz so hoch gezogen, wie in der Pieform.

Zur Backzeit. Die kleinen Tortenformen waren schon nach ca. 30 Minuten bei 180°C fertig. Die habe ich dann schon rausgenommen und etwas abühlen lassen. Habe den Backofen auf 160°C runtergestellt und noch einmal für die Pieform 15 Minuten weiterbacken lassen. Damit die Eimischung noch besser stockt. Bei mir guckten ein paar Porree bzw. Lauchstückchen oben aus der Füllung, die wären mir ansonsten bei 180°C zu sehr verbrannt, deswegen habe ich den Backofen runtergestellt.