Saftiges Möhrenbrot aus dem Zaubermeister

on

Die Tage habe ich ein neues Rezept für ein Möhrenbrot gebacken. Super saftig, super locker, ein ganz ganz außergewöhnliches Aroma. Ihr braucht nur die Zutaten verrühren und dann stehen lassen und ab und an mal durchrühren. Nach ca. 20-24 Stunden könnt ihr es dann backen. Ihr werdet für eure Wartezeit absolut belohnt. Nach 2 Tagen schmeckt es immer noch. Ich kann mich nur nicht entscheiden, mit welchem Belag es am besten schmeckt. Ein wenig Butter oder salzige Butter reicht vollkommen aus. Und ich glaube zum grillen im Sommer wird es auch super schmecken. Ein wenig erinnert es mich aufgrund der Beschaffenheit und der langen Gehzeit an das No Knead Bread. Auf jedenfall müsst ihr es unbedingt probieren.

Zutaten

  • 300g Möhren
  • 500g Mehl (Typ 550)
  • 220g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 470ml warmes Wasser
  • 18g Salz
  • 6g Hefe

Zubereitung

Die Möhren auf der groben Microplane Reibe reiben

Danach mit den restlichen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen. 20-24 Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen. Dabei ca. alle 8 Stunden einmal umrühren.

Gerade frisch zusammengerührt
Nach den ersten 8 Stunden einmal durchrühren
Nach ca. 16 Stunden
Nach 24 Stunden (es blubbert schon ordentlich)
Ihr könnt den Teig auch direkt in den Zaubermeister geben. Mit Mehl bestäuben

Den Teig in den Zaubermeister schütten (der Teig ist nicht formbar) und mit Deckel in den kalten Backofen geben. Mit etwas Mehl bestäuben. Backofen auf 250°C geben und für 1 Stunde im Ofen belassen.

          

Auch aufgetoastet am nächsten Tag schmeckt es wie frisch gebacken. Es reicht vollkommen aus, es mit Butter oder Frischkäse zu bestreichen. Mehr ist gar nicht nötig.