Sausa-Brot aus dem Zaubermeister

on

 

Manchmal macht Not bekanntlich erfinderisch. Ich wollte ursprünglich mein Dinkel-Joghurtkrüstchen backen aber hatte weder Joghurt noch Roggenmehl und da habe ich einfach mal etwas neues kreiert. Dabei herausgekommen ist ein fantastisches Brot. Da es mit einem Becher saurer Sahne gemacht ist, habe ich es einfach Sausa-Brot genannt. Uns hat es sehr gut gefallen. Meiner Meinung nach bleibt es durch den etwas höheren Fettgehalt (10%) sicherlich schön saftig und ist nicht so trocken am 2. oder gar 3. Tag. Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken.

Zutaten

  • 250g Wasser
  • 15g Hefe
  • 500g Dinkelmehl 630er
  • 250g Weizenmehl
  • 1 Becher Saure Sahne (200g)
  • 2 EL dunklen Balsamicoessig
  • 3 gestrichene TL Salz
  • 1 TL Backmalz
  • 1 TL Rübenkraut

Zubereitung

Die Hefe im Wasser auflösen. Im Thermomix 2 Minuten / 37°C / Stufe 2. Danach alle anderen Zutaten hinzufügen und 5 Minuten kneten. Den Teig in die mittlere Edelstahlschüssel umfüllen und für 90 Minuten gehen lassen.

 

Zum Schluss den Teig einmal kurz walken und in den mit Mehl ausgestreuten Zaubermeister legen.

Ein tolles Brot für 2017

Mit Deckel in den kalten Backofen stellen. Für 60 Minuten bei 240°C backen.

Leider sieht man die 2017 nicht mehr so

Den Teig direkt aus dem Zaubermeister geben und auf einem Rost oder Kuchengitter abkühlen lassen.