Teigtaschen

on

Schon recht lange wollte ich mal Teigtaschen selbst machen. Ich weiß nicht, aber die gekauften schmecken doch immer etwas künstlich, dafür sind sie ein wenig softer und besser zum toasten. Mein Rezept erinnert mehr an ein dünnes Brötchen zum befüllen. Geschmacklich kann ich diese auch sehr empfehlen. Wir haben einfach dazu ein bißchen Tzaziki, Paprika, Salat und Krautsalat gegessen, mal eine fleischlose Variante.

Zutaten

  • 320ml Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1,5 TL Salz
  • 500g Mehl

Zubereitung

Den Würfel Hefe im warmen Wasser auflösen. Im Thermomix 2 Minuten / 37°C / Stufe 1. Salz und Mehl hinzufügen und ordentlich kneten lassen (5-8 Minuten auf Knetstufe). Danach gerne im Mixtopf so lange ruhen, bis der Teig sein Volumen ordentlich vergrößert hat und oben rauskommt. Das hat bei mir so ca. 30 Minuten gedauert.

Teig nach dem ersten Gehen

Sobald sich der Teig deutlich vergrößert hat, nehmt den Teig und gebt ihn auf eure Teigunterlage. Mit Hilfe des Nylonsmessers könnt ihr auf der Teigunterlage den Teig in etwa 8 Teile teilen.

  

Dann legt ihr je einen Teigling auf euren Zauberstein (oder belasst ihn auf der Teigmatte) und rollt ihn etwas mit dem Teigroller platt. Sobald ihr dies mit den ersten 4 Teiglingen gemacht habt, darf der Teig noch mal 20-30 Minuten gehen und ihr heizt den Backofen auf 220°C Ober-/ Unterhitze vor.

Der Zauberstein mit den 4 Teiglingen sollte so ca. 20 Minuten gebacken werden. Danach lasst ihr die Teigtaschen kurz ruhen, schneidet sie mit einem sehr scharfen Messer ein (Vorsicht, heißer Dampf) und belegt sie nach Wahl.

fertig
Belag für Teigtaschen
Guten Appetit