Tigerbrot

Ich glaube ich habe mich neu verliebt und zwar in dieses herliche Tigerbrot. Es hat so eine tolle Kruste, die in unserer Stoneware megaknusprig wird. Bin ganz stolz. Es verbirgt sich dahinter ein Dinkel-Roggen-Mischbrot mit einer Kruste aus Reismehl (mache ich selbst). Super knuspereffekt und das Brot ist trotzdem schön saftig. Es lässt sich sehr gut formen. Man kann theoretisch auch die 1,5 fache Menge vom Rezept machen, dann hat man ein richtig großes Brot. Meine Version hat noch Luft links und rechts im Ofenmeister. Und das Aussehen ist der Hammer.

Zutaten

  • 45g Reis, ich habe Basmatireis genommen
  • 35g hartweizen Grieß
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Olivenöl (geht auch Sonnenblumenöl)
  • 1 Pr. Salz
  • 90g Wasser +250g Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 EL Zuckerrübensirup
  • 300g Dinkelmehl (630er)
  • 200g Roggenmehl (997er)
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Backmalz (muss nicht sein)

Zubereitung

Zunächst machen wir die Tigerpaste, die hinterher oben auf den Teig geschmiert wird. Dazu müsst ihr Reis in den Thermomix geben und 30 Sekunden / Stufe 10 zerkleinern. Es wird nicht so fein wie Mehl, aber das reicht vollkommen aus. Nun füllt den Reis um. Gebt die 90g Wasser, etwas Hefe ca. 2,5g (das ist ungefähr eine Messerspitze) und den Zucker in den Thermomix und lasst 2 Minuten / 37°C / Stufe 1 die Hefe auflösen. Sobald sich die Hefe aufgelöst hat gebt die den Reis, den Grieß, Olivenöl und das Salz hinzu und vermischt noch einmal 30 Sekunden / Stufe 3. Füllt die Tigerpaste in ein Schälchen um und lasst sie stehen.

Ihr braucht den Mixtopf nicht zu spülen. Nun machen wir uns an den eigentlichen Brotteig. Wir nehmen hierzu die restliche Hefe, 250g Wasser und lassen die Hefe im Thermomix auflösen. 2 Minuten / 37°C / Stufe 1. Danach geben wir die beiden Mehlsorten sowie Salz, Zuckerrübensirup und optional den Teelöffel Backmalz  hinzu und lassen alles 5 Minuten auf Knetstufe kneten.

Füllt den Teig in eine Schüssel und lasst ihn bei Zimmertemperatur 1 Stunde lang gehen. Danach muss er gewalkt werden.

Wir haben einen schönen festen Teig, der sich wunderbar formen lässt. Sobald ihr einen schönen Laib geformt habt, legt ihr den in den Ofenmeister. Gebt die komplette Tigerpaste über das Brot, das geht am besten mit einem Esslöffel.

Es muss auch nicht glatt gestrichen werden.

Nun kommt unser Brot mit Deckel für 1 Stunde bei 230°C Ober- / Unterhitze in den Backofen.

Ihr werdet sehen, heraus kommt ein wunderbares Tigerbrot mit einer wirklich knusprigen Kruste.

Ob es wohl am 2. Tag auch noch so toll schmeckt? Ja, das kann ich euch bald berichten, aber unser Brot ist schon fast alle.

image_pdfPDFimage_printDrucken