Schinkencups

Tja, was sind bitte Schinkencups? Mit der Cupküche kenne ich mich langsam aus, denn bei mir wurden dieses Jahr Weihnachten unterschiedliche Cups verschenkt, so ja auch bei den Pistaziencups. Wieso bei dem ganzen Süßkram nicht auch mal etwas herzhaftes verarbeiten? Wir nehmen auf jedenfall wieder diese Mini-Muffinform und machen ein geniales Fingerfood. Schnell, einfach und wirklich Mini. Ideal zum mitbringen als Snack oder Kleinigkeit. Den Dip, den ich in die Schinkencups hineingefüllt habe, kann man so noch als Dip dazu stellen. Schmeckt auch wunderbar auf Brot.

Zutaten

  • 12 Scheiben rohen Land-Schinken
  • 180g Feta
  • 150g Frischkäse
  • 50g getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 Kaki
  • ggf. etwas Rucola zur Dekoration

Zubereitung

Zunächst müsst ihr die Cups oder Körbchen herstellen. Dazu halbiert ihr den Schinken und legt in jede Mulde des Mini-Muffinblechs eine halbe Scheibe hinein.

Bei 200°C für 12-15 Minuten backen und dann kurz abkühlen lassen. Ich habe all diese kleinen Schinkencups dann vorsichtig herausgenommen und habe sie auf Zewapapier trocknen lassen.

Nun kommen wir zur Füllung. Dazu Feta in Stücken, getrocknete Tomaten und den Frischkäse in euren Thermomix geben und für 30 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern, evtl müsst ihr zwischendurch einmal pausieren, den Dip vom Mixtopfrand herunterschieben und noch einmal zerkleinern. Ich habe keine weiteren Gewürze verwendet, denn Salz haben wir ja durch den Schinken genug.

Mit Hilfe eines Spritzbeutels in jedes kleine Körbchen einen Tupfer hineingeben. Das ganze klappt nicht mit einem Teelöffel, da euch die Förmchen ansonsten kaputt gehen.

Die Kaki schälen und vierteln. Ich habe jedes viertel in Scheiben geschnitten und überall in jedes Cup ein kleines Stückchen hineingegeben.

Optional könnt ihr natürlich auch noch das Ganze mit Rucola belegen. Das muss aber nicht sein.

 

 

 

image_pdfPDFimage_printDrucken