Rentiertüten

Heute gibt es zugegeben mal nichts zum selber backen oder kochen, aber ich wollte Euch trotzdem diese tollen Rentiertüten nicht vorenthalten. Es ist praktisch eine Anleitung für eine Rezeptmischung. Unsere Kinder haben diese Tüten letztes Jahr am letzten Schultag ihren Lehrern und manchen Klassenkameraden geschenkt, als kleine Aufmerksamkeit. Viele Zutaten braucht ihr auch nicht.

Die Spitztüten bekommt ihr bei Amazon oder Ebay. Kakao und Minimarshmallows im Supermarkt und ansonsten müsst ihr die süßen Rentiertüten nur noch dekorieren mit einer roten Nase und ein paar Wackelaugen.

Zutaten

  • 4 EL Kakao (Nesquick oder Kaba)
  • 2-3 Hände voll Minimarshmallows
  • 2 Wackelaugen
  • 1 Spitztüte
  • Chenilledraht
  • 1 rote Nase

Zubereitung

Am Besten stellt ihr eure Spitztüte in ein Glas. Füllt in jede Spitztüte 4 EL Kakaopulver hinein. Anschließend 2-3 Hände voll Minimarshmallows. Danach verschließt ihr die Spitztüte mit dem Chenilledraht oder davor auch mit einer Klammer. Klebt dann die 2 Wackelaugen drauf, sowie die Nase. Optional könnt ihr an den Draht noch eine kleine Weihnachtskugel hängen.

 

image_pdfPDFimage_printDrucken