Käsekissen

Ich suche immer wieder nach schnellen Rezepten, die man gut präsentieren kann, wenn man mal eingeladen ist und die Gastgeber immer sagen: Mach Dir keine Mühe, Du brauchst nichts mitbringen. Aber eine Kleinigkeit zum Blumenstrauß, den die Frauen meist bekommen bringe ich ja doch oft mit. Und bevor ich mich hinstelle um irgendwelche Käsespieße zusammen zu klöppeln, backe ich lieber. Heute im Ge(b)päck sind meine wunderbar leckeren schnellen Käsekissen. Mit Hilfe des rollenden Keksausstechers und des quadratischen Einsatzes geht das wirklich fix und ihr braucht nicht lange in der Küche stehen.

Zutaten

  • 180g Cheddar
  • 250g Dinkelmehl Typ 630
  • 120g Butter
  • 1 Ei
  • 60g Saure Sahne
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Pr. Pfeffer
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • Chiliflocken oder Paprikaflocken optional

Zubereitung

Zuerst zerkleinern wir den Käse für den Teig. Dazu den Käse, in meinem Fall Cheddar für 5 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern.

Danach Mehl, Butter, das Ei, die saure Sahne, Salz hinzufügen und 30 Sekunden / Stufe 5 zu einem Teig verarbeiten. Wenn ihr möchtet, dann könnt ihr den Teig kühl stellen, ich habe aber aus zeitnot weiter gearbeitet. Rollt den Teig mit Hilfe eines Teigrollers möglichst rechteckig aus.

Danach kommt der rollende Keksausstecher zum Einsatz.

Nun die einzelnen Kissen ausradeln und mit wenig Abstand auf dem Zauberstein o.ä.  verteilen.

Aus einem Eigelb und 1 EL Milch eine Mischung herstellen, diese mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer noch einmal kurz würzen. Danach werden die Kissen damit bestrichen. Optional habe ich zuletzt noch ein paar Chiliflocken hinzugefügt, die ich direkt auf die Kissen gestreut habe.

Die Kissen kommen bei 180°C in den vorgeheizten Backofen für ca. 12-14 Minuten.

 

 

image_pdfPDFimage_printDrucken