Elsässer Bäckeröfen mit 3erlei Fleisch

Dieses Rezept vom Elsässer Bäckeröfen hat mich schon lange gefuchst und endlich habe ich die Zeit gefunden es zu machen. Zugegeben, man hat eigentlich kaum Arbeit damit aber man muss das Fleisch am Besten über Nacht in dem Weißwein ziehen lassen. Und das ist es manchmal, was mir dann keinen Spaß macht, da ich oft einfach sehr spontan koche. Nicht immer alles so genau planen. Aber ich habe es mir vorgenommen und heute gibt es für Euch das Rezept. Im Original nehmen sie Lamm, das habe ich leider beim Metzger des Vertrauens an dem Tag nicht bekommen. Trotzdem wollte ich das Rezept nicht verschieben und deswegen habe ich Kalb anstelle von Lamm genommen.

Zutaten

  • 650g Rindergulasch
  • 500g Schweinegulasch
  • 500g Kalbsgulasch
  • 3 große rote Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 TL Thymian
  • 2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 Liter trockener Weißwein
  • 800g Kartoffeln
  • 1 Stange Lauch

Zubereitung

Das Fleisch in eine Schüssel geben, die großen roten Zwiebeln in feine Ringe schneiden und zu dem Fleisch geben. Danach die Knoblauchzehen entweder ausdrucken oder fein hacken und ebenfalls zum Fleisch geben. Alles ordentlich vermengen und mit den restlichen Zutaten (Kräutern und Weißwein) für mindestens 16 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Am Zubereitungstag das Fleisch aus dem Kühlschrank holen, den Saft abgießen und auffangen. Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Da ist ein Küchenhobel hilfreich. Den Lauch ebenfalls in feine Ringe schneiden.

Nun müsst ihr euren Ofenmeister / Zaubermeister zur Hilfe nehmen und Schichten. Ihr fang an mit einer Lage Kartoffeln (diese Salzen), dann etwas Lauch, darüber das Fleisch, dann wieder Kartoffeln (salzen), Lauch und Fleisch. Mit der aufgefangenen Marinade übergießen und 3,5 Stunden bei 160°C im Backofen mit Deckel schmoren lassen.

image_pdfPDFimage_printDrucken