Pistaziencups glutenfrei

Eigentlich bräuchte ich mal einen Tag Pause vom kochen aber dann hättet ihr ja nicht dieses hammermäßige Pistazienküsschenrezept. Diese Teile waren überhaupt nicht geplant für unseren Weihnachtsmarkt. Meine Mama hat einem Bekannten diese Plätzchen zum probieren gegeben und der war davon soooo sehr am schwärmen, sodass ich dann sogleich Teig für 120 Stück gemacht habe. Ich gebe zu, so viele Tüten sind es leider dann ja nicht geworden, nur 12 aber immerhin und die sind auch schnellstens weggegangen. Wir haben ja hier den Vorteil, das wir wieder ein glutenfreies Rezept haben. Also auch für Menschen mit Zöliakie wirklich super empfohlen. Diese Plätzchen müssen hinterher ein wenig verziert werden, sonst sehen sie irgendwie etwas grün oder öko aus. Naja, aber der Geschmack ist echt bombastisch.

Zutaten

  • 100g brauner Rohrzucker
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 50g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 125 Pistaziencreme (gibt es bei Rewe)
  • 100g Mandelmus (gibt es bei DM)
  • weiße Kuvertüre

Zubereitung

Zunächst stellen wir den Teig her. Dazu erst einmal den braunen Rohrzucker 30 Sekunden / Stufe 10 zu Puderzucker mahlen. Danach bei Seite stellen. Nun die gemahlenen Mandeln, 50g vom Puderzucker (also die Hälfte), die weiche Butter und das Ei in den Mixtopf geben und 30 Sekunden / Stufe 4 zu einem Teig verrühren. Aus dem Mixtopf in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.

Sobald der Teig gut gekühlt ist, kleine gleichmäßige Kugeln formen und in die Minimuffinform geben. Mit dem Teigstößel kleine Cups formen. Damit das ganze nicht so klebt habe ich den Holzstößel zwischendurch immer in Zucker getaucht.

Bei 170°C Umluft für ca. 15 Minuten backen. Dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Da ich so viele gemacht habe, habe ich erst alle fertig gebacken und diese „Rohlinge“ in einer Dose aufbewahrt.

Nun kommen wir zur Füllung.

Nehmt eure Pistaziencreme, den restlichen Puderzucker und das Mandelmus und gebt alles in den Mixtopf. Für 20 Sekunden / Stufe 3 verrühren. Danach  mit einem Spritzbeutel in eure Cups spritzen.

 

Zum Schluss die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und je einen TL oben auf die Cups geben.

Wer möchte kann natürlich noch etwas Pistazien in die Schokolade geben und ein wenig garnieren.

Achtung: Man kann auch gleichzeitig schon die Kuvertüre schmelzen und im Verhältnis 1:1 Füllung in Gramm zu Schokolade zusammen verrühren. Dann habt ihr eine schöne grüne Masse, die auch etwas fest wird.

 

image_pdfPDFimage_printDrucken