Spinat-Blätterteig-Schnecke

Ich habe dieses Rezept vor einiger Zeit in einer Zeitschrift gesehen und abgespeichert. Als ich dann die Tage einkaufen war, stand ich vor dem Spinat und da ist es mir wieder eingefallen. Das Rezept geht relativ schnell. Wer sich nicht die Arbeit machen möchte mit dem Spinat, der kann selbstverständlich auch fertigen TK Spinat nehmen. Man sollte nur darauf achten, das man Blattspinat nimmt und keinen Blubb, der ist dann zu wässrig. Ich habe mich aber dieses Mal für frischen Spinat entschieden und das war auch recht einfach zu machen.

Zutaten

  • 500g frischen Spinat oder TK (dann braucht ihr weder Zwiebel, noch Knoblauch)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • Butter
  • 1 frischen Blätterteig
  • 125g Feta
  • 75 g Gouda
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb

Zubereitung

Sofern ihr mit frischem Spinat arbeitet geht ihr wie folgt vor. Die Zwiebel in feine Stücke schneiden und in einem Topf mit etwas Butter anbraten. Den Spinat gut waschen und tropfnass in den Topf geben. Die Knoblauchzehen auch fein hacken und zum Spinat hinzufügen. Alles gut mit ca. 2 TL Salz würzen und etwas Pfeffer. Es ist nicht schlimm, falls es etwas salzig ist, das Wasser wird hinterher abgeschüttet. Nun lasst ihr den Spinat etwas einkochen und schmeckt ihn ab. Evtl noch etwas Wasser hinzufügen. Danach schüttet ihr alles in ein feines Sieb/Durchschlag und lasst den Spinat erkalten. Drückt vorsichtig den Spinat aus (ich hatte ihn eine Stunde lang im Durchschlag stehen lassen, das hat auch ausgereicht).

frischer Spinat

Sofern ihr mit Tiefkühlspinat arbeitet lasst ihn komplett auftauen und drückt diesen gut aus. Alternativ könnt ihr ihn auch in einen Durchschlag geben und stehen lassen.

Danach fügt ihr bei beiden Versionen 1 Ei und den Käse hinzu gefolgt von ein paar ordentlichen Prisen Pfeffer.

Rollt den frischen Blätterteig aus und schneidet diesen in etwa 5 cm breite Streifen. Die Streifen müssen so breit sein, das man etwas Spinatfüllung dazugeben kann und den Rand noch etwas zusammendrücken kann.

Danach legt ihr mit der ersten Rolle eine Schnecke auf euren Zaubermeister. Die weiteren Rollen werden immer an die vorherige angelegt, sodass der Kreis immer größer wird.

  

Zum Abschluss die Schnecke mit Eigelb einpinseln und bei 200°C im vorgeheizten Backofen für 25-30 Minuten backen.